Zertifizierung durch die AFQ erhalten: Zukunft sichern


Vertrauen Sie für Ihre ISO Zertifizierung auf die Unterstützung durch die AFQ Berlin
Erfolg kommt mit Qualität. Zeigen Sie Ihren Kunden und Geschäftspartnern Ihre Qualitäten – mit einer Zertifizierung!

Ob im Bereich Qualitätsmanagement, Umwelt- und Energietechnik, Sicherheit oder Gesundheitswesen – mit dem erfolgreichen Durchlaufen eines Zertifizierungsprozesses erreichen Sie für Ihr Unternehmen, Ihren Betrieb, Ihre Organisation, Ihre Praxis, Ihre Einrichtung oder Ihr Krankenhaus zuverlässige und langfristige Qualitätssicherung auf höchstem Niveau.

 

Die Akademie für Qualitätsmanagement AFQ Berlin steht Ihnen für Zertifizierungen gerne als objektiver, kompetenter und zuverlässiger Partner zur Seite. Kontaktieren Sie uns jetzt für eine Erstberatung und fordern Sie Ihr Angebot an!

 

 


ISO Zertifizierung – unser Angebot im Überblick


 

Die Akademie Futurum Qualitas in Berlin ist Ihr Partner für die ISO Zertifizierung (und andere Zertifizierungen) in folgenden Bereichen und Branchen:

 


Qualitätsmanagement



Energiemanagementsysteme (EnMS)


Gesundheitswesen

  • Zertifizierung nach ISO 9001
  • Zertifizierung nach EN 15224
  • Zertifizierung nach MAAS-BGW
  • Zertifizierung nach QEP
  • Zertifizierung nach systemQM
  • KTQ

Automotive, Bahn und Luftfahrt

  • Zertifizierung nach ISO/TS 16949
  • Zertifizierung nach VDA
  • Zertifizierung nach IRIS
  • Zertifizierung nach EN/AS 9100, 9110, 9120

Sicherheitsmanagment


Compliance-Management


Arbeits- und Gesundheitsschutz


Lebensmittelsicherheit

  • Zertifizierung nach ISO 22000

IT-Sicherheit

  • Zertifizierung nach ISO 27001
  • Zertifizierung nach ISO 20000
  • PCI-Zertifizierung
  • IT-Security und Datenschutz

Bildung und Schule

  • Zertifizierung nach ISO 29990


 

 

 


Systemzertifizierung – Warum die Zertifizierung von Managementsystemen anstreben?


 

Integrierte Managementsysteme stellen wertvolle Tool dar, mithilfe derer Transparenz aller Prozesse, Ressourcen sowie Ziel-Definitionen geschaffen werden kann. Es ist der Schlüssel und beste Grundlage, um Entscheidungen zu treffen, wenn es darum geht, Qualität zu sichern und zu steigern. Alleine aus diesem Grund ist es nicht nur das Zertifikat, das Sie mit der Zertifizierung Ihres Systems erhalten, das im Vordergrund steht, sondern die Prüfung Ihres Systems mit der Chance auf Optimierung. Ob mit Blick auf Qualitätsmanagementsystem, Informationssicherheit oder Energiemanagement, wenn die Zertifizierung von Managementsystemen sinnvoll umgesetzt wird, setzen Sie damit eine kontinuierliche Verbesserung in Gang.

Bei der Zertifizierung von Managementsystemen geht es demnach nicht um die exakte Umsetzung der einzelnen Normforderungen – erfolgreiche Unternehmen erfüllen diese auch ohne Zertifizierung. Vielmehr gilt es, seine eigenen Prozesse im Hinblick auf Stärken und Schwächen zu finden sowie im zweiten Schritt das System bezüglich der Erfüllung von Normanforderungen zu überprüfen. 

Zugleich schafft die Zertifizierung von Managementsystemen Vertrauen: Denn mit der Fokussierung von einerseits Mitarbeiter- und andererseits Kundenzufriedenheit schaffen Sie beste Voraussetzungen. Nutzen Sie das das Managementsystem als systematisches Führungs- und Steuerungssystem, mit dem Verantwortlichkeiten und Verantwortung geregelt werden. Auf diese Weise werden Mitarbeiter motiviert und die tägliche Arbeit erleichtert, nachvollziehbar und effizienter.

 


Qualitäten besiegeln mit einer Zertifizierung durch die AFQ


 

Wir wollen die unternehmerischen Risiken unserer Auftraggeber reduzieren und Ihre Leistungsfähigkeit stärken. Mit der AQF Berlin als Zertifizierungspartner werden Sie nachhaltig noch effizienter und erfolgreicher. Wir unterstützen Sie beim Auditieren, Prüfen und Zertifizieren Ihrer Managementsysteme in den Bereichen Systemzertifizierung, Personenzertifizierung und Produktzertifizierung. Entsprechend Ihrer individuellen Anforderungen bieten wir Ihnen Qualitätsnachweise nach gängigen gesetzlichen Vorgaben oder nach freiwilligen Standards an. Profitieren Sie von

  • unserem Netz aus Experten und Auditoren mit fundiertem Fachwissen
  • innovativen Ansätzen zur Qualitätssicherung
  • kundenorientiertem, objektiven, kompetenten und zuverlässigem Arbeiten
  • direkter Reaktion auf Ihre Anfragen
  • langjähriger Erfahrung
  • ein angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis


Neben der Zertifizierung Qualitätsmanagement bieten wir Ihnen Schulungen mit DEKRA-Personenzertifikat an. Erfahren Sie hier mehr über unser Angebot Weiterbildung Qualitätsmanagement.

Die Akademie Futurum Qualitas ist organisiert im Verband der unabhängigen Zertifizierer und hat den Nachweis der Befähigung der Begutachtung und Zertifizierung von Managementsystemen.

 

Wenn Sie an einer Zertifizierung Ihres Managementsystems interessiert sind, dann kontaktieren Sie uns unter der Telefonnummer 030 / 97 00 34 23.

 

 


Vorteile einer Zertifizierung für Ihr Unternehmen bzw. Ihre Organisation


 

Manch einer mag sich vielleicht fragen, welchen Nutzen eine Zertifizierung hat – diese Frage beantworten wir Ihnen gerne anhand der folgenden Vorteile einer Zertifizierung Ihres Unternehmens:

 


Qualität und Sicherheit

Mithilfe der Systemzertifizierung zeigen Sie Ihren bereits bestehenden bzw. potentiellen Kunden und Partnern Ihre Qualitäten sowie die Erfüllung von Normenforderungen. Eine intensivierte Kundenorientierung, Nachhaltigkeit und Leistungsfähigkeit werden dadurch für Außenstehende sichtbar. Diese wurden neutral durch einen Dritten bestätigt.


Kundengewinn

Die Zertifizierung Managementsysteme erleichtert Ihnen das Erschließen neuer Märkte, weitere Kunden zu gewinnen und alternative Vertrieb- sowie Marketingwege zu gehen. Dadurch dass Sie mögliche Anforderungen von Kunden und Geschäftspartnern durch die Zertifikatausstellung erfüllen, erhöhen sich Ihre Chancen bei Ausschreibungen zu überzeugen. Ferner werden Kooperationen mit den zertifizierten Qualitätsstandards einfacher. Gerade in Zeiten einer immer stärker globalisierten Arbeitswelt schaffen Sie durch die Einführung und Zertifizierung von Standards weltweite Vergleichswerte.

 


Fördermittel-Voraussetzung

Fördermittel sind gerade im Bildungsbereich für den Großteil der Organisationen eine wichtige Quelle. Zugleich ist die Systemzertifizierung nach festgelegten Regelwerken eine Voraussetzungen für den Erhalt solcher Mittel. Beispielsweise müssen sich Einrichtungen, die Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung anbieten, nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifizieren, um Fördergelder von der Bundesagentur für Arbeit zu erhalten.

 



Klare Botschaft

Ob in der Energie- und Umwelt-Branche, Industrie, im Bauwesen, Gesundheitswesen, Bildungswesen, im Lebensmittel-Bereich oder in der Automobilindustrie, mit Zertifikaten nach einem bestimmten Regelwerk kommunizieren Sie Ihre Qualitätsorientierung und überzeugen potenzielle Kunden. Zudem kann ein Zertifikat als Werbemittel fungieren, beispielsweise wenn Sie mit Ihrem Unternehmen zu den ersten mit ISO Zertifizierung gehören. Damit erhöhen sie auch Reputation, Anerkennung und Außenwirkung global.


Optimierung nach Innen

Durch die externe und neutrale Prüfungen des Managementsystems wirken Sie der Betriebsblindheit entgegen. Eventuelle Schwächen, eingefahrene Prozesse und das Erfüllen von Normen werden durch eine objektive Analyse von außen identifiziert und sind eine ideale Chance für eventuell nötige Optimierungsmaßnamen. Angestrebte Ziele können einfacher und transparent definiert sowie effizienter erreicht werden. Mit Blick auf die Mitarbeiter kann als Vorzug genannt werden, dass diese dabei gefördert werden Kompetenzen zu erweitern. Zudem können neue Mitarbeiter schneller und effektiver eingearbeitet werden.


Risikomanagement

Mit dem Durchlaufen des Zertifizierungsprozesses bzw. der Messung, Begutachtung und Validierung Ihres Managementsystems beweisen Sie verantwortliches Handeln und minimieren das Risiko von Fehlern und Reputationsschäden. Nachweislich verringern sich auch Kosten durch den effizienten Umgang mit Ressourcen wie Zeit und Wissen.

 




Ablauf einer Zertifizierung durch die AFQ Berlin


 

Lassen Sie sich von der Akademie Futurum in Berlin eine Zertifizierung Managementsysteme ausstellen. Hier erfahren Sie, wie sich der Ablauf beim Zertifzierungsverfahren gestaltet:

Der Aufwand beim Zertifizierungsprozess gestaltet sich abhängig von

  • der Größe eines Unternehmens bzw. einer Organisation
  • dem Produktspektrum
  • und der Anzahl der Standorte.


Grundsätzlich gilt, dass sich das Verfahren in verschiedene Phasen und Schritte gliedern lässt:

  • Auditvorbereitung
  • Bereitschaftsbewertung
  • Zertifizierungsaudit
  • Zertifikaterteilung
  • Überwachung  
  • Re-Zertifizierung

1. Auditvorbereitung

Bei der Auditvorbereitung wird geprüft, wie sinnvoll eine Zertifizierung von Managementsystemen für den Auftraggeber tatsächlich ist. Mithilfe eines Fragenkatalogs stellt ein Unternehmen sich und sein System vor und nennt dabei eine internen Ansprechpartner, der die Auditabwicklung verantwortet.  Die ausgefüllten Fragen wiederum werden von uns dahingehend überprüft, ob Grundvoraussetzungen für Audits erfüllt sind. Bei der Vorbereitung besteht zudem die Möglichkeit für ein optionales Voraudit. Hierbei können eventuelle Schwächen in der Dokumentation und Implementierung schon frühzeitig identifiziert werden und dem Auftraggeber von unseren Auditleitern erläutert werden.


3. Zertifizierungsaudit 

In dieser Phase (auch Audit Stufe 2 genannt) wird dem Auftraggeber ein mit ihm abgestimmter Auditplan ausgestellt. Basierend auf der festgelegten Nachweisstufe der vereinbarten Managementsystem-Norm wird nun im Audit Stufe 2 geprüft, wie wirksam das eingeführte Managementsystem ist. Das Auditprotokoll mit den Informationen aus dem Audit Stufe 1 dient hierzu als Leitfaden. Während des Zertifizierungsaudits muss das Unternehmen die praktische Anwendung seiner dokumentierten Verfahren demonstrieren. Nach Audit-Ende erfolgt das  Abschlussgesprächmit dem Ergebnis, das ebenfalls in einem Bericht dokumentiert wird. Bei Abweichungen wird entweder ein Nachaudit durchgeführt oder dem Zertifizierer müssen neue Unterlagen eingereicht werden.


5. Überwachung

Mit unseren jährlichen Überwachungsaudits unterstützen wir Sie dabei, ihre Unternehmensprozesse kontinuierlichen zu verbessern. Das erste Überwachungsaudit muss 12 Monate nach dem Audit Stufe 2 durchgeführt werden. Auch hier führt der Auditor das Überwachungsaudit nach einem abgestimmten Auditplan durch und stellt im Anschluss einen Bericht mit den Ergebnissen aus.

 


2. Bereitschaftsbewertung

In dieser Phase (auch Audit Stufe 1 oder Dokumentationsprüfung genannt) erfolgt die Bewertung und Dokumentation der Managementsystem-Unterlagen (wie Managementsystem Handbuch, Prozessbeschreibungen, Verfahrens- und Arbeitsanweisungen) durch den Auditleiter anhand des Auditprotokolls, und zwar vor Ort.

 

 

Dabei überprüft das Auditteam, ob Ihre Dokumentation den Forderungen der Norm entspricht und stellt fest, ob es Schwachstellen gibt, die im Zertifizierungsaudit als nicht konform eingestuft werden könnten. Hierzu erhält die beauftragende Organisation einen Bericht zu Beurteilung des Standorts, Identifizierung von Prozessen, Kennzahlen und Zielen, Angaben zum Geltungsbereich, gesetzliche und behördliche Aspekt sowie die Audit-Planung für das Audit Stufe 2.

 


4. Zertifikatserteilung

Sofern alle Kriterien erfüllt werden, erhält Ihr Unternehmen das Zertifikat durch den Zertifizierungsstellenleiter. Mit der Zertifikatserteilung wird die Konformität mit der jeweiligen Spezifikation sowie die Funktionsfähigkeit Ihres Managementsystems bescheinigt.

 

 

Die Dauer der Zertifikat-Gültigkeit beträgt drei Jahre, wenn jährlich Überwachungsaudits im Unternehmen durchgeführt werden.

 

 


6. Re-Zertifizierung

Setzen Sie Ihren Optimierungsprozess dauerhaft und fort und zeigen Sie Ihren Partnern und Geschäftskunden wie auch Privatkunden nachhaltig die Standards in Ihrem Unternehmen, indem Sie nach drei Jahren re-zertifizieren.